Dorfgemeinschaft Maria Elend
Dorfgemeinschaft Maria Elend

Wanderungen 2015

Adventwanderung Monte Lussari ( Tarvis )                 Sonntag, 20. Dezember 2015

Unter dem Motto:"Sag nur ein Wort und dann sind wir alle fort" fuhren wir heute nach Camporosso. Der heilige Berg und der rote Traubensaft hatten uns heute fest im Griff.

Die Vorfreude auf das brave Christkind musste ja gefeiert werden.Aber 

der eigentliche Grund für die Pilgerung auf den Lussari sollte eine Danksagung für all die schönen Unternehmungen an den Herrn sein, die wir übers jahr gemeinsam erleben durften.

 

Claudia und Franz wünschen ein fröhliches und besinnliches Weihnachtsfest,

erholsame Feiertage und viel Glück und Gesundheit im Neuen Jahr!

Adventwanderung Dobratsch     Sonntag,13.Dezember 2015

Heute konnten wir unseren Wanderern zeigen, dass es am Berg nicht immer kälter sein muss, als bei uns im Tal. Denn wir fuhren bei minus acht Grad in Maria Elend los und kamen bei etwa plus ein Grad am Parkplatz Rosstratte des Dobratsch an.

Dann durften wir beim Aufstieg zum Gipfel des Dobratsch bei herrlichen Sonnenschein genießen.

Dazu war es noch windstill, ganz ungewöhnlich für diesen Berg. Jeder, der schon öfter diesen Berg erwandert hat, weiß wovon wir reden. Es war einfach nur herrlich, wie auch wieder einmal die Stimmung in der Gruppe. Deshalb müssen wir uns auch heute wieder bei unseren Teilnehmern ganz herzlich bedanken. Es ist einfach nur schön mit euch gemeinsam unterwegs zu sein!!!

Beim Bleiberger Gipfelkreuz wurden wir von Herrn Mag. Roland Stadler von der Diazöse Gurk wieder einmal herzlich begrüßt, worüber wir uns natürlich auch sehr gefreut haben!!

Abschlusswanderung Maria Elend                     Samstag, 7.November 2015

Bei herbstlichem Kaiserwetter starteten wir unsere Abschlusswanderung.

Wir gingen über  Greuth, vorbei an der Cristus Quelle zur Bergkapelle.

Während der Besichtigung der Kapelle stimmten unsere Damen einige Kirchenlieder an, um für die vergangenen Wanderungen und die schönen Erlebnisse zu danken.

Weiter wanderten wir den Weg nach Tallach, vorbei an der Tarmann Chemie und zurück zu unserem Ausgangspunkt.

Bei uns zuhause, erwartete uns schon unser Koch Rudi und verwöhnte uns zu Mittag mit einem köstlichen Gulasch. Danken wollen wir unseren Damen, für die mitgebrachten Kuchen und Torten, die wir am Nachmittag zu unserem Kaffee genießen konnten.

Nach dem Kaffee wurden wir von unserem Gemeindevorstand Guntram Perdacher besucht.

Danach überraschte uns unser Wanderkollege und Zauberer Siegi, der für unsere Abschlussfeier eine sehr eindrucksvolle Zaubervorstellung zusammengestellt hatte. Wir danken dir recht herzlich dafür!

Es war eine Abschlussfeier, die nicht schöner hätte sein können!

Bedanken wollen wir uns bei unseren Wanderern nicht nur für die Mitbringsel, sondern ganz besonders dafür, dass alle heuer sehr zahlreich an unseren Aktivitäten teilgenommen haben.

Denn, was wären wir beide schon ohne euch?  Alleine unterwegs auf weiter Flur!

Deswegen sind wir froh, dass wir jeden Einzelnen von euch haben. Ihr seid alle einfach nur toll!!!!!

Eure Kärntner Bergwanderführer Claudia und Franz.

Grenzweg  St. Pongratzen ( Steiermark )         Sonntag, 25. Oktober 

Einmal im Jahr fahren wir in die Steiermark zu einer Wanderung!

 

Wir fuhren von Maria Elend über Lavamünd nach Dravograd. Dort freuten wir uns über die Einkehr bei einer Konditorei und durften mit Kaffee und Cremeschnitten

und ganz speziellen Tortenvariationen den sonnigen Morgen geniessen.

Wieder einmal meinte es der Wettergott gut mit uns!

Von Dravograd ging es dann über den Radlpass nach Arnfels in die Steiermark zu unserer Grenzpanoramawanderung .

Voll motiviert und wie ich diesmal ganz gezielt einmal erwähnen muss starteten wir wie immer, besonders gut gelaunt in unsere Wanderung.

Auf slowenischen Boden wanderten wir zur Kirche nach St.Pongratzen und

auf österreichischer Seite zurück zu unserem Ausgangspunkt.

 

Anschließend fuhren wir nach Gamlitz und ließen bei Sturm und Kastanien

den herrlichen Tag ausklingen!

 

Wir möchten uns bei allen Teilnehmern recht, recht herzlich bedanken,

und werden uns bemühen für nächstes Jahr wieder eine schöne Herbstwanderroute für euch in der Steiermark zu finden.

Mit bergfreundlichen Grüßen

Claudia und Franz

 

Wiesernock ( Nockberge )  -  Samstag, 3. Oktober 

Heute hieß es  “Auf nach Oberkärnten zur Wanderung in den Nockbergen!“

Das schlechte Wetter in unserem Heimatort ließ uns nicht davon abbringen, loszufahren.

Denn, wie heißt unser Slogan so schön: „Wenn Engel reisen, lacht der Himmel!“

Und genau so war es.

Mitten am Vormittag starteten wir in St. Oswald also unsere Wanderung in den Nockbergen. Es galt den Wiesernock auf 1974m zu erklimmen.

Es war anfangs noch bewölkt, doch die lustige Stimmung unserer Wanderer wurde zu Mittag, wirklich mit Sonnenstrahlen belohnt!

In der Sulznighütte wurden wir mit einem kleinen Imbiss gestärkt, somit  konnten wir den Abstieg  zu unserem Ausgangspunkt leicht in Angriff nehmen, denn alle auch wunderbar gemeistert haben.

Bei einem Espresso in der Backstube Strobl in Afritz ließen wir die wunderbare Wanderung ausklingen.

Wir freuen uns schon heute auf die nächste, gemeinsame Wanderung mit euch, die in der Steiermark bei Sturm und Kastanien stattfinden wird. Bis dann und ein Dankeschön an all unsere Wanderer!!!!

Sajathütte Prägraten ( Osttirol )  Sonntag, 23. August

Diese Wanderung führte uns diesmal nach Osttirol ins Villgratental zur Sajathütte, dem Schloss in den Bergen.

Diesmal waren 1100 Hm zu bezwingen, die unsere Teilnehmer sehr gut bewältigt haben. Der Ausblick, den wir bei unserer Rundwanderung hatten, war gigantisch und wird für unsere Teilnehmer wohl ewig in Erinnerung bleiben.

Es freut uns immer wieder, mit welcher Begeisterung alle mit dabei sind.

Wolayersee ( Lesachtal ) Sonntag, 9. August 2015

Den Wolayersee erwanderten wir von der Hubertuskapelle aus. Ueber die untere und obere Wolayeralm musste ein ziemlich langer Weg zurückgelegt werden, den unsere Wanderer bravourös gemeistert haben.

Da es von der Wolayerseehütte nicht mehr weit nach Italien war, wanderten wir weiter zur italienischen Hütte, wo wir die Mittagszeit gemütlich bei Spaghetti und Penne genossen.

Anschließend ging es zurück zur Wolayerseehütte, wo wir bei Kaffee und köstlichem Apfelstrudel den Aufenthalt am Wolayersee ausklingen ließen.

Voll gestärkt war der Abstieg zu unserem Ausgangsspunkt leicht zu schaffen.

 

Drei Zinnen ( Südtirol ) Sonntag, 12. Juli 2015

Auf diese Wanderung freuten wir uns seit langer Zeit. Zeitig in der Früh fuhren wir nach Südtirol, um die Drei Zinnen, das Wahrzeichen der Südtiroler Dolomiten zu erwandern. Bei herrlichsten Wetter in Misurina angekommen, ging es die Mautstrasse hinauf zur Auronzohütte.

Von dort wanderten wir über die Lavaredohütte , um den Paternkofel herum zur 2528m hoch gelegenen Büllelejochhütte. Der Anblick der Hütte inmitten der Felsen war einfach nur ein Erlebnis.

Nach einer Kaffeepause ging es weiter zu der, eine Stunde entfernt gelegenen Drei Zinnen Hütte.

Dort wurde so richtig entspannt und wir genossen einfach nur den Anblick der Drei Zinnen bei herrlichem Sonnenschein. Der Wettergott meinte es sichtlich gut mit uns.

All unsere Teilnehmer waren zum Weiterwandern so motiviert, dass wir sogar noch die Umrundung der Drei Zinnen über die Langalm zurück zum Parkplatz der Auronzohütte in Angriff nahmen.

Und dies alles fiel unter eine leichte Wanderung.

Der Spruch des Tages kam von unserem lieben Willi: „ Eine ausgesprochene leichte Wanderung für " geübte Wanderer "!!!!!!

Wir danken dir dafür, und natürlich allen unseren Teilnehmern, die an dieser Wanderung teilgenommen haben. Ihr seid alle einfach nur: „ MOTIVATION " für uns zwei, so weiter zu machen wie bisher ". Wir werden weiterhin sehr gerne so schöne Wanderziele für euch suchen!!!

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

Emberger Alm ( Drautal )  28. Juni 2015

Am Tag des Ironman verließen wir das Rosental und fuhren in die schöne Bergwelt der Emberger Alm.

Immer wieder rückblickend auf den Weissensee führte uns der Weg von der Emberger Alm auf den Schwarzstein 2263m zu den schönsten Gebirgsseen Kärntens, den Zweiseen.

Glasklar glitzerten sie im Sonnenlicht da oben. Es war einfach ein herrlicher Anblick , den wir wohl alle nicht so schnell vergessen werden.

Der 360° Rundblick über die Bergwelt der Emberger Alm darf dabei auch nicht vergessen werden. Es war einfach nur ein ganz toller Tag mit euch. 

Wir beide, Claudia und Franzi bedanken uns recht herzlich bei den Teilnehmern. Es ist jede Wanderung mit euch, eine einzigartige Bereicherung für uns beide!

Wir freuen uns schon auf die nächste Wanderung mit jedem einzelnen von euch.

Golica 25. Mai 2015

Bei unserer ersten Wanderung hieß es "Doberdan" . Wir erwanderten die Golica in Slowenien. Der Anblick der blühenden Narzissen ließ unsere Wandergruppe erstrahlen. Die Stimmung untereinander war einfach super. Sie steigerte sich dann noch bei unserer Einkehr in der Pizzeria "Oaza".

Vor allem die "Mühlbacher Damen" sorgten für einen besonders lustigen Aufenthalt in der Pizzeria.

Wir, die Bergwanderführer Claudia und Franz könnten über diese Wanderung fast schon ein kleines Theaterstück schreiben, mit dem Titel "Schon lang nicht mehr so viel gelacht......".! 

Dorfgemeinschaft Maria Elend

Maria Elend 208

9182 Maria Elend

Rufen Sie einfach an unter

 

 04253 / 38661

 Obmann Handy: 0664 / 8296969

 

 E-Mail

dorfgemeinschaft@mariaelend.at

 

 oder unser

 

 Kontaktformular.

Bergfreunde DG -  Maria Elend 

Maria Elend 208

9182 Maria Elend

 

Kärntner Bergwanderführer und zertifizierter Radtourenführer   Franz und Claudia

 

Haus : 04253  38661

Handy : 0664  8296969

 

E-Mail: dorfgemeinschaft@mariaelend.at

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Dorfgemeinschaft Maria Elend